Ich bin anders…

Beim Aufräumen meiner Textdokumenten habe ich diesen Text gefunden, den ich vor vielen Jahren mal geschrieben habe. Ich war so berührt und wusste, dass ich dies einfach teilen muss und tue dies hiermit sehr gerne.
Auch wenn ich teils noch immer so empfinde, wie im Folgendem beschrieben, hat sich jedoch schon einiges verändert, wofür ich sehr dankbar bin. Weiterlesen “Ich bin anders…”

Ein Brief an alle Erwachsene

Hallo liebe Erwachsene dieser Welt,

Ich möchte euch etwas mitteilen, das mir sehr am Herzen liegt. Wo ich anfangen soll, weiß ich nicht wirklich, deshalb beginne ich einfach.

Ich fange mit dieser Frage an: „Wie fühlt ihr euch in eurem Leben?“. Die meisten würden mir jetzt wahrscheinlich antworten: „Es ist halt so wie es ist.“. Acht Stunden am Tag arbeiten gehen. Abends nach Hause kommen, kaputt und für die Familie da sein. Wie fühlt ihr euch dabei? Wie schafft ihr das alle? Wie schafft ihr das, daran nicht zu zerbrechen? Ihr müsst eure Wünsche und Bedürfnisse unterdrücken, richtig? Wollt ihr das? Weiterlesen “Ein Brief an alle Erwachsene”

Die Sehnsucht

Ich sehne mich nach dir. Ich sehne mich nach deiner Nähe. Ich möchte dir einfach nahe sein. Es tut so unendlich weh, dich nicht spüren zu können. Wo bist du? Wo nur? Was ist passiert? Und … Wer bist du eigentlich? Wann sind wir uns begegnet? Ich kann mich nicht mehr daran erinnern. Nur dieses Gefühl, diese Sehnsucht bleibt mir erhalten. Nur die. … Immer wieder möchte ich diesen Namen aussprechen: Mamoru. Diesen Namen eines vergangenen Freundes. Er … Ich glaube, er berührte etwas in meinem tiefsten Kern. Weiterlesen “Die Sehnsucht”